Vom Mondlicht ins Blitzlicht.
Natalie Binder

Mein Nightjet-Trip hat mich für ein Fotoshooting nach Rom geführt. Voller Vorfreude stieg ich in Wien in den Zug und das Wochenende voller Sommer, Sonne und Dolce Vita nahm seinen Lauf.

 

Zugfahrten nutze ich gut zum Lernen und bin noch dazu ausgeschlafen und fit fürs Shooting.

 

Nach einer angenehmen Nacht im ÖBB Nightjet kam ich gut erholt in Rom an. Danach ging es bei herrlichem Wetter erst mal ins Hotel, um dort mein Gepäck abzugeben.

Name
Natalie Binder
Thema
Lifestyle & Fashion
Motto
Mein Lieblingswetter: Blitzlichtgewitter.

Gleich danach traf ich mich mit einer italienischen Fotografin und wir fuhren gemeinsam durch Rom zu unserer Shooting-Location. Bei der Fahrt kam ich auch in den Genuss einer Sightseeingtour mit meinem privaten Guide. Das Shooting verlief ziemlich reibungslos und hat unglaublich viel Spaß gemacht. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an Giulia für die tolle Erfahrung.

Nachdem wir die Bilder in der Tasche hatten, machte ich mich auf den Weg zur nächsten Gelateria und schlenderte dann im Sonnenschein mit meinem Eis durch die Straßen Roms. Eher zufällig landete ich am Piazza Navona und ging von dort zu Fuß zur spanischen Treppe. Dort herrschte riesiger Andrang, weil alle den sonnigen Tag in der Stadt genossen. Später ging es für mich noch einmal in einen Souvenir-Shop, um ein paar Mitbringsel für meine Freunde zu besorgen.

 

Als Model darf ich die ganze Welt bereisen & kennenlernen. 

Nachdem ich irgendwo in einer kleinen Seitengasse Roms den wohl besten Cappuccino meines Lebens getrunken hatte, machte ich mich wieder auf den Weg ins Hotel, um meine Sachen abzuholen. Von dort fuhr ich dann wieder zum Bahnhof, wo der Nightjet schon auf mich wartete, um mich sicher zurück nach Wien zu kutschieren.

Fotocredits: Spießer & Spinner
nächste Story