Mit dem Nightjet ins Nightlife.
Julius Abel

Meine musikalische Reise startete um 20 Uhr in der ÖBB-Lounge am Wiener Hauptbahnhof. Dort hatte ich noch Zeit für Getränke und Snacks zu sorgen, bevor es um 21:40 mit dem Nightjet ab nach Zürich ging.

 

Im Nightjet kann ich mich gut auf meine Auftritte vorbereiten und bleibe somit entspannt.

Name
Julius Abel
Thema
Musik
Motto
Immer zufrieden in Situationen hineingehen.

Nach einer kurzen und erholsamen Nacht waren wir am nächsten Morgen auch schon in Zürich. Das Wetter spielte vormittags nicht so mit, also bin ich erst einmal ins Hotel, um mich frisch zu machen. Von den ersten Eindrücken inspiriert, entschied ich mich dann für eine gemütliche Runde durch die Innenstadt. Dort traf ich dann meine Kollegen Yannick & Morgan, mit denen ich dann den weiteren Nachmittag genießen konnte. Wir haben Kaffee getrunken und über die zukünftige Eventplanung in Zürich und Wien diskutiert.

8 Gründe

warum die Zeit im Zug noch schneller vergeht als im Flug.

Als krönenden Abschluss ließen wir den Tag auf der Dachterrasse des Hiltl Hotels ausklingen, wo ich endlich das machen konnte, was ich am liebsten mach: Stimmung.

 

Ich mag die Leute und das Partyleben dort. Zürich ist eine coole Stadt zum Auflegen.

 

Wenig später ging es dann auch schon wieder Richtung Bahnhof und zurück nach Wien. Zusammenfassend hatte ich einen wunderbaren Tag in Zürich, war sehr froh, dass ich die Kollegen wieder einmal sehen konnte und freue mich schon auf die nächsten gemeinsamen Projekte mit den Burschen aus der Schweiz.

Fotocredits: Spießer & Spinner
nächste Story