5 Einkaufsstraßen in Mailand
die keine Wünsche offen lassen.

#1 Das goldene Dreieck
Corso Matteot, Via Durini und Via Manzoni bilden gemeinsam das sogenannte „Goldene Dreieck“ – in dieser Gegend findet man vor allem Designermöbel- und Mode. Die Preise sind allerdings nichts für Sparfüchse.

 

#2 Künstlerviertel Brera
In der Gegend rund um Brera, einem ehemaligen Künstlerviertel inmitten der Altstadt, warten unzählige kleine Kunstgalerien und exklusive Boutiquen darauf, entdeckt zu werden.

 

#3 Naviglio Grande

Antiquitäten-Liebhaber aufgepasst: An den Wochenenden empfiehlt sich eine Shoppingtour an den Ufern des Kanals Naviglio Grande – am dortigen Antiquitätenmarkt findet man prachtvolle Sammlerstücke so weit das Auge reicht.

 

#4 Porta Ticinese & Universitätsviertel
Wer nicht so tief in die Tasche greifen will, sollte sich in der Gegend der Universität umsehen. In der Nähe der Porta Ticinese sinken die Preise zunehmend – statt exklusiver Mode findet man hier leistbare Freizeit- und Sportbekleidung.

 

#5 Stockhouse, Via Montegani
Die beste Adresse für Schnäppchenjäger: Im Stockhouse an der Via Montegani findet man viele preisreduzierte Waren und Sonderangebote. Auch ein guter Tipp ist die Homepage der Corriere della Sera - www.corriere.it - wo regelmäßig neue Schnäppchen angepriesen werden.